Während der Sommerferien hat der Westdeutsche Fußballverband zum eSoccer Cup eingeladen. Gespielt wurde das Spiel FIFA 19 auf der Playstation 4.  In vier Online- Qualifikationsturnieren wurden die 16 Mannschaften gesucht, die dann das Live- Finale im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund vor Publikum spielen durften.

Voraussetzung für eine Teilnahme war, dass die Spieler auch über einen Spielerpass bei einem Fußballverein verfügen und noch aktiv am Spielbetrieb teilnehmen. So sollte dargestellt werden, dass es auch wichtig ist sich aktiv zu bewegen und nicht nur vorm Bildschirm zu sitzen.

Der TuS Homberg hat zwei Mannschaften in die Qualifikation geschickt. Eine Mannschaft aus dem Herrenbereich (Tom Söbbing und Alexander Billion) und eine Mannschaft aus dem Jugendbereich (Jan Lenzen und Luca Mertz).  Nach spannenden Spielen im Modus Jeder gegen Jeden stand das Endergebnis fest und es war klar, dass sich beide Mannschaften fürs Finale qualifizieren konnten.

 

So machten wir uns am 24.08.2019 auf den Weg nach Dortmund ins Deutsche Fußballmuseum, um das Finale zu bestreiten.

Nach der Auslosung der vier 4er-Gruppen um 11 Uhr traten die besten 2er-Teams aus Nordrhein-Westfalen an vier Bildschirmen gegeneinander an.

Bereits bei den ersten Spielen merkte man, dass hier die 16 besten 2er- Teams aus NRW am Start waren. Es war sehr spannend zu sehen wie die Mannschaften mit den neuen Verhältnissen, nicht mehr zu Hause im Zimmer, sondern in der Öffentlichkeit vor Zuschauern zu spielen umgingen.

Unsere beiden Jugendlichen Jan und Luca waren die jüngsten Spieler im Teilnehmerfeld. Man hat jedoch schnell gemerkt, dass das Alter an der PlayStation keine Rolle spielt.  Die beiden agierten sehr gut als Team zusammen hatten jedoch in den ersten beiden Spielen das Spielglück nicht auf Ihrer Seite. Oft wurde der Pfosten oder die Latte getroffen und so mussten sie sich mit 1:0 und 3:2 sehr knapp geschlagen geben. Im letzten Spiel klappte es besser und es konnte noch ein 1:0 Sieg eingefahren werden. Zum Weiterkommen reicht es leider nicht mehr.

Unser Herrenteam mit Tom und Alexander erwischte einen besseren Start ins Turnier. Nachdem das erste Spiel mit 2:1 gewonnen wurde, konnte das zweite Spiel mit 5:3 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel gegen Alemannia Aachen reichte den beiden das erspielte 0:0 zum Einzug ins Viertelfinale. Hier traf Homberg dann auf den späteren Finalisten SV KT 07. In zwei sehr guten Spielen musste man sich am Ende mit 4:3 geschlagen geben.

Beide Mannschaften bekamen vom Verband noch eine Erinnerungsmedaille überreicht. Anschließend traten wir dann die Heimreise nach Homberg an.

Weiter Infos und Spielergebnisse sind unter folgendem Link zu finden:

https://wdfv.de/nachrichten/rot-weiss-huensborn-gewinnt-wdfv-efootball-cup-2019.html?goback=3020