am Dienstag 10. März 2020
Im Forum der Christian Morgenstern Schule wird ab 19:00 Uhr wie gewohnt die Mitgliederversammlung des TuS Homberg 1912 e.V. durchgeführt. Da Vorstandswahlen anstehen bei denen drei der aktuell fünf Vorstände aus persönlichen Gründen nicht wieder antreten wird eine rege Teilnahme erwartet. Deshalb ist ab 19.00 Uhr Einlass und Registrierung der Mitglieder um 19:30 Begin der Versammlung.

Der 1. Vorsitzender Gereon Becker und Schatzmeister Holger Waldminghaus die bereit für eine Wiederwahl sind, werden den Mitgliedern mindestens zwei Kandidatinnen zur Ergänzung des Vorstandes vorschlagen. Der TuS ist solide aufgestellt, die Mitgliederzahlen steigen weiterhin leicht. Insbesondere die Bereiche Jugendfußball, Karate und OCR haben deutliche Zuwächse. Sportliche Erfolge bei den Turnerinnen im Landesfinale und Teilnahme an Weltmeisterschaften von TuS Sportlern hat es lange nicht gegeben. Die Bereitschaft von insbesondere Homberger Sponsoren sich zu engagieren hilft dem TuS sich zukunftsweisend aufzustellen. Die Möglichkeit zur Übernahme von Sportanlagen oder dem Ersatzbau für die Mozarthalle wird mit der Stadt und Politik aktuell erörtert. Vom auf Ratingen entfallenden Millionengeldbetrag des Landes für den Erhalt oder die Ertüchtigung von Sportstätten erhält der TuS nichts, weil diese Förderung ausschließlich an Vereine geht, die im Besitz Ihrer Anlagen sind oder diese langfristig gepachtet haben. So könnten Golf- und Tennisclubs die großen Nutznießer werden.

Die vorgesehene Tagesordnung:

  • Eröffnung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung
  • Ehrungen
  • Geschäfts- und Kassenbericht des Vorstandes
  • Bericht der Kassenprüfer, Aussprache, Entlastung des Vorstandes
  • Vorstandswahlen
  • Haushalt 2020
  • Wahl einer/s Kassenprüfers/in
  • Sonstiges

Alle Homberger laden wir ein bei unserem Sportprogramm mitzumachen!

Der Vorstand

Aktuelle Zahlen und alle Informationen zu unseren Sport-Angeboten gibt es auf der neuen Homepage, die allein im ersten Jahr schon weit über 50.000 Zugriffe hatte.